PR-Workshop: Wie bekomme ich mein Unternehmen, meine Produkte in die Medien?

am 26. Februar in Karlsruhe

Das Seminar zeigt praxisnah, wie auch kleine und mittlere Unternehmen relativ leicht und ohne große Media-Budgets in die Medien kommen können. Dabei werden zuerst die Grundlagen und dann „die Kür“ der PR dargestellt. Denn selbst, wenn alles richtig gemacht wurde: also seriös recherchierte und gut lesbar geschriebene Texte zielgruppengerecht aufbereitet wurden, erscheint oftmals kein Bericht in den Medien. Durch Networking kann dem entgegengewirkt werden. So erreicht man Journalisten und andere Multiplikatoren, trotz deren Informationsüberflutung und kann somit sein Unternehmen und/oder seine Produkte erfolgreich positionieren

Mehr zum Seminar

In eigener Sache: Kostenloser Ratgeber für erfolgreiche Pressearbeit erscheint morgen

Wie versprochen: Mein Ratgeber 7 Tipps, wie man mit professioneller Pressearbeit zum Erfolg gelangt, steht Ihnen morgen zum Download zur Verfügung. Damit Ihre Pressearbeit auch im neuen Jahr erfolgreich bleibt!

Deutschlands erfolgreichste Mittelständler

 

Der Mittelstand ist das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Trotz dieses Erfolges, sollte nicht vergessen werden, dass im Bereich der Kommunikation (Content Marketing  und PR) es oftmals großen Nachholbedarf gibt. Unterstützung für Hidden Champions finden Sie hier.

Eine Studie der Munich Strategy Group, die die WirtschaftWoche zitiert  kürte jetzt die 30 Mittelständler mit dem größten Wachstum bei Umsatz und Erträgen…

Zum  Artikel

Fünf Tipps für bessere Blogger Relations

Eigentlich sind Blogger ideale strategische Partner für Marken. Aber die Realität sieht meist ganz anders aus. Conny Wagner, Kreative bei Scholz & Friends und selbst aktive Bloggerin, erklärt auf W&V Online, was besser werden muss.

Hier eine Zusammenfassung:

  • Kooperieren Sie mit wenigen, dafür hochwertigen Blogs, die zu den Werten Ihrer Marke passen
  • Achten Sie darauf, dass sich die Leser der verschiedenen Blogs nicht zu stark überschneiden
  • Begegnen Sie Bloggern respektvoll und auf Augenhöhe. Unpersönliche Massen-Mails sind genauso fehl am Platz wie eine kumpelhafte „Du-ich-hab-deinen-Blog-gelesen-und-find-ihn-dufte“- Ansprache. Und: Qualität gibt es nicht umsonst. Auch nicht bei Bloggern
  • Werden Sie sich klar darüber, was Ihre Botschaft ist. Aber: Lassen Sie den Bloggern in der Umsetzung freie Hand. Schreiben Sie ihnen nicht vor, was sie zu schreiben haben
  • Werbliche Kooperationen müssen als solche gekennzeichnet werden. Verlangen Sie von den Bloggern nicht, auf diese Kennzeichnung zu verzichten

Zum Artikel