Die nutzlose Reichweite von Google und Facebook: “Digitaler Tsunami”-Autor Nicolas Clasen über Publisher im Teufelskreis

Etablierte Medienunternehmen machen den Fehler zu glauben, Online-Reichweite sei so etwas Ähnliches wie Print-Auflagen. Bei Print-Auflagen ist es immer gut fürs Geschäft, wenn sie steigen – das bedeutet höhere Bezahl- und Werbe-Einnahmen. Wenn die Online-Reichweiten steigen, hat das aber nicht unbedingt höhere Einnahmen zur Folge. Oder nur ganz unwesentlich höhere Einnahmen, die die teure Inhalte-Herstellung nicht mehr decken.

Mehr lesen