VDI nachrichten: CeBIT 2014 – Datenanalyse aus der Cloud

Die Marktforscher von Gartner rechnen damit, dass diese Angebote gerade von mittelständischen Unternehmen stark nachgefragt werden. So überzeugt Cloud-BI nicht nur durch die zügige Bereitstellung, auch von der Kostenseite her sei es mehr als interessant: Es ist keine Vorabinvestitionen nötig und die Abrechnung erfolge nutzungsabhängig.
Einen ähnlichen Ansatz fährt die Freiburger Jedox AG. Ihre BI-Plattform ist über Amazon Web Services (AWS) weltweit als Cloud-Lösung auf dem AWS-Marketplace verfügbar. Damit sollen Kunden, Jedox-Partner und Entwickler „nach wenigen Minuten auf ein komplettes Self-Service-Business-Intelligence-, Analytics- und Performance-Management-System zurückgreifen“ können. Das heißt: Sämtliche Komponenten der üblichen Jedox-Webumgebung sind auch in der Amazon-Cloud verfügbar. Um das Cloud-Angebots nutzen zu können, ist keinerlei Installation auf den Rechnern des Anwenders notwendig. Für die Nutzung des Service berechnet Amazon Mietgebühren pro Stunde.