Twitter-Spickzettel: Die wichtigsten Tipps für häufigere Interaktionen und mehr Retweets

Michael Kroker über:

Die wichtigsten Regeln & Kniffe im Überblick, um das Nutzer-Engagement auf Twitter zu verbessern und die Retweet-Quote von Postings zu erhöhen.

„Erst kürzlich hat das britsche Marktforschungsunternehmen GlobalWebIndex in einer Untersuchtung festgestellt, dass Nutzer des Kurznachrichtendienstes Twitter eine höhere Marken-Loyalität aufweisen als Facebook-User.“….

Zum Beitrag:

Zehn Tipps für Corporate Social Media Communication

Unternehmen brauchen eine individuelle Social-Media-Strategie, um das Internet sinnvoll nutzen zu können. Der Social-Media-Experte Roland Heintze hat aus dem aktuellen Stand der Forschung zehn Erfolgsfaktoren abgeleitet und im pressesprecher publiziert…

Zum Artikel:

Wie eine E-Mail Kampagne gut und erfolgreich wird

Eine E-Mail Kampagne schüttelt man nicht einfach so aus dem Ärmel. Wer wirklich erfolgreich sein will, sorgt für eine unvergessliche User Experience, sorgt also dafür, dass die Empfänger der E-Mail auch garantiert etwas davon haben. Das bezieht sich nicht nur auf die Optik – der Inhalt ist natürlich kriegsentscheidend und nur er kann dafür sorgen, dass auch die richtige Botschaft transportiert wird: So gesehen haben E-Mail Marketing und Online Marketing viel gemeinsam. Was aber muss getan werden, damit eine E-Mail Kampagne wirklich gut und wirklich erfolgreich wird?

Björn Tantau hat eine Checkliste mit 13 wichtigen Punkten erstellt:

Zum Artikel:

 

Erfolgreiche Landing Page in 10 Schritten

Eine Landing Page braucht man immer dann, wenn auf ein ganz bestimmtes Thema, ein Produkt oder eine Dienstleistung sehr deutlich hingewiesen werden soll. Und eine Landing Page muss konvertieren. Es bringt nichts, wenn nur Daten oder vielleicht auch Meinungen von Kunden abgebildet werden. Wird über die Landing Page kein Ziel erreicht (Leads, Sales, Newsletter-Abos), dann kann man sie sich getrost schenken. Und so kommt man schnell mit dem Thema “Conversion Optimierung” in Berührung, wenn es um den Aufbau von funktionierenden Landing Pages geht. Grundsätzlich gilt: Je besser die Landing Page ist, desto eher wird man damit auch erfolgreich sein. Welche Möglichkeiten aber gibt es, um möglichst gut zu performen und auch das zu verkaufen, was verkauft werden soll? Björn Tantau hat die Erstellung einer erfolgreichen Landing Page in 10 sinnvollen Schritten zusammengefasst.

Hier die wichtigsten Punkte im Überblick:

– Aussagekräftige Haupt-Überschrift sowie eine ergänzende zweite Überschrift

– Themenrelevante Bilder und Videos nutzen

– Starken Call-To-Action verwenden, deshalb Klick-Buttons deutlich hervorheben

– Ausgehende Links vermeiden

Zum Artikel

Facebook Marketing: 12 wertvolle Tipps für garantierten Erfolg

Wie wichtig ist Facebook Marketing für deinen persönlichen Marketing-Mix? Die Frage ist berechtigt, schließlich entdecken auch heute noch immer mehr Marketer den Vorteil von Facebook. Dabei steht die Reichweite, die man mit Facebook generieren kann, für viele an erster Stelle. Erst auf den zweiten Blick scheinen Faktoren mit Brand Building, Kundenbindung oder Reputationssteigerung wichtig zu sein. Die Wahrheit ist: Für all diese Dinge lässt sich Facebook hervorragend einsetzen, denn das weltweit größte soziale Netzwerk bietet diverse Mechanismen, um für sich selbst oder mit der eigenen Firma im Internet dauerhaft erfolgreich zu sein – wenn man weiß, wie es funktioniert und sich dafür intelligente Maßnahmen einfallen lässt.

Björn Tantau hat 12 wertvolle Techniken für garantiert dauerhaften Erfolg mit nachhaltigem Facebook Marketing ermittelt und sie auch gleich erläutert…

Zum Artikel

Fünf Tipps für bessere Blogger Relations

Eigentlich sind Blogger ideale strategische Partner für Marken. Aber die Realität sieht meist ganz anders aus. Conny Wagner, Kreative bei Scholz & Friends und selbst aktive Bloggerin, erklärt auf W&V Online, was besser werden muss.

Hier eine Zusammenfassung:

  • Kooperieren Sie mit wenigen, dafür hochwertigen Blogs, die zu den Werten Ihrer Marke passen
  • Achten Sie darauf, dass sich die Leser der verschiedenen Blogs nicht zu stark überschneiden
  • Begegnen Sie Bloggern respektvoll und auf Augenhöhe. Unpersönliche Massen-Mails sind genauso fehl am Platz wie eine kumpelhafte „Du-ich-hab-deinen-Blog-gelesen-und-find-ihn-dufte“- Ansprache. Und: Qualität gibt es nicht umsonst. Auch nicht bei Bloggern
  • Werden Sie sich klar darüber, was Ihre Botschaft ist. Aber: Lassen Sie den Bloggern in der Umsetzung freie Hand. Schreiben Sie ihnen nicht vor, was sie zu schreiben haben
  • Werbliche Kooperationen müssen als solche gekennzeichnet werden. Verlangen Sie von den Bloggern nicht, auf diese Kennzeichnung zu verzichten

Zum Artikel

Der Facebook-Spickzettel: 10 Tipps für bessere Beiträge im weltgrößten sozialen Netzwerk

Die Digital-Agentur WeAreSocialMedia aus London hat zehn einfache und prägnante Tipps für bessere Beiträge im weltgrößten sozialen Netzwerk zusammengestellt siehe Infografik

Michael Kroker Redakteur der WirtschaftsWoche  fasst diese zusammen: „Mit seinen mehr als 1,3 Milliarden Nutzern bietet Facebook potenziell eine schier endlose Zielgruppe für die eigene Botschaft, sei es als Unternehmen, als Marke oder auch als Person. Umso wichtiger ist es, einige Regeln zu beherzigen, um in dem unerschöpflichen Strom aus Statusmeldungen und Beiträge auf Facebook nicht unterzugehen….“

Zum Artikel

Google gibt Tipps für mehr Sichtbarkeit

Stefan Hofer schreibt in Internetworld über Marketing-Erfolgsfaktoren. Der untere Bildschirmrand ist der heimliche Star unter den Anzeigen-Positionen, vertikale Banner werden besser gesehen als horizontale. Das sind nur zwei Erkenntnisse einer Studie von Google. Nach einer Untersuchung im Display-Netzwerk von Google- und DoubleClick gibt es fünf Erfolgsfaktoren….

Zum Artikel

Facebook-Postings auffälliger machen

Die Reichweite von Seitenbeiträgen ist in den letzten Jahren mehrfach gesunken und mit den anstehenden Änderungen dürfte sich das nicht gerade verbessern. Da ist es umso wichtiger, noch im Newsfeed der verbliebenen Fans aufzufallen. Denn mit genügend Likes, Shares und Kommentaren lässt sich immer noch eine ordentliche Reichweite erzielen. Doch da “Like-Bettelei” von Facebook unerwünscht ist und sonstige Clickbaits im Stil von Heftig und Co. ebenfalls bereits abgewertet wurden, fällt es Seitenbetreibern immer schwerer, überhaupt noch die nötige Aufmerksamkeit zu bekommen.

 Felix Beilharz liefert 111 Unicode-Symbole für Facebook….

Zum Artikel

13 Facebook Fehler, die dir das Genick brechen

Björn Tantau über vermeidbare Facebook Fehler:  Im Prinzip verhält es sich wie mit den Facebook Mythen – obwohl das Wissen über das, was man nicht tun sollte, überall im Internet frei verfügbar ist, werden dennoch immer wieder die gleichen Fehler gemacht. Und damit nicht genug, es kommen ständig neue dazu…

Zum Artikel